Zhang Hui

Werke

Beijing Wawa
Titel: Beijing Wawa
Technik: Öl auf Leinwand
Jahr: 2008
Grösse: 100 x 100 cm
Status: erhältlich
Beijing Wawa
Titel: Beijing Wawa
Technik: Öl auf Leinwand
Jahr: 2006
Grösse: 180 x 145 cm
Status: nicht erhältlich
Weepi Rot
Titel: Weepi Rot
Technik: Fiberglas
Info: Artist Proof
Jahr: 2006
Grösse: 45 x 23,5 x 16,5 cm
Status: nicht erhältlich

Vita

Cartoon und Comic sind vorherrschende Trends bei jungen Künstlern, die in den „NachSiebziger“ -Jahren geboren wurden. Dies gilt auch für Zhang Hui, die ein natürliches Gefühl und Bewusstsein für Ihr Umfeld hat. Kürzlich schuf sie eine Reihe von Leinwandarbeiten und Skulpturen unter dem Titel ‚ Beijing Girls‘, die sich um die Interessen und Wertvorstellungen junger Leute dreht. Ihr allgemeines Äußeres und die Figuren haben die visuellen Züge von Cartoons und Karikaturen. Zhang Huis Arbeit trägt jedoch stark individualisierte Merkmale, die sie von den Arbeiten anderer junger Künstler mit Cartoon-Tendenzen abhebt. Dies hinterlässt einen starken Eindruck beim Publikum.

Die menschlichen Figuren in Zhang Huis Beijing Girls haben kurzes und lockiges Haar von kräftiger, nostalgischer Färbung – sie sehen aus wie Figuren auf Kalendern aus der Zeit der Volksrepublik China. Die Kombination dieser Haarschnitte mit Tanzröcken, Business-Anzügen, Schuluniformen und Cat Suits aus völlig unterschiedlichen Zeitabschnitten, bei ein und derselben Person, vermitteln ein Gefühl des Wiedererkennens und verwirren im selben Moment. Hoch gezogene Augenbrauen, Schlafzimmerblick und vier Wimpern, ein Zeichenstil, der ausschließlich von dieser Künstlerin verwendet wird, geben den Figuren ihren einzigartigen Ausdruck. Sehen wir uns die untere Gesichtshälfte an, so zieht uns sofort die hohe Oberlippe in ihren Bann. Träger all dieser Gesichtsausdrücke ist ein riesiger Kopf, der nicht mit dem Körper im Gleichgewicht ist. Vielleicht können wir viele solcher großköpfigen Figuren bei vielen jungen Künstlern sehen. Und wir können sagen, dass sich solche Figuren auf Karikaturen von Koreanern und Japanern beziehen. Das ist natürlich das Ergebnis der fortschreitenden Assimilation der asiatischen Kulturen. Aber der Haarschnitt der Volksrepublik China ist ein typisches Merkmal von Zhang Hui.

Ein weiterer Unterschied zu anderen Künstlern besteht darin, dass Zhang Huis Figuren, egal ob es sich um Kleidung, Kulisse oder Verhalten handelt, deutlich als objektive Konstrukte der Künstlerin zu erkennen sind. Die Merkmale werden bewusst aus verschiedenen zeitlichen, räumlichen oder kulturellen Versatzstücken zusammengefügt oder vorgetäuscht. Die Auswahl und Abstraktion von kulturellen Elementen ist offensichtlich. In weiteren Arbeiten Zhang Huis kann man die Wiedergeburt eines künstlerischen Bildes vor dem popkulturellen Background der gegenwärtigen Gesellschaft betrachten. Diese Art von Bild ist künstlerisch erschaffen, dennoch kann der Betrachter leicht Objekte des täglichen Lebens finden – eine Tüte, einen kleinen Feuerwerkskörper und eine verbundene Wunde. Im Vergleich erscheinen die Menschen anderer Künstler viel zu nah an der Realität oder formen sich zu stark aus dem Bild selbst; sie erfahren keine unabhängige und intakte individuelle Figurwerdung. Zusätzlich benutzt Zhang Hui oft ein kühles, reduziertes Schwarz, Weiß und Braun für ihre Leinwandarbeiten. Dies sieht man nicht oft bei jungen Künstlern dieser Ära. Im Allgemeinen ziehen Cartoonkünstler immer Farben vor, besonders natürliche Farben. In Zhang Huis Arbeiten sehen wir jedoch immer einen bewussten Widerstand gegenüber Farbe. Dadurch vermitteln ihre Bilder dem Betrachter einen Eindruck von Vernunft und Distanz.

Man kann nicht einfach sagen, dass nur kalte Farben Kritik und Vernunft vermitteln, denn wir sehen bei vielen Künstlern, dass helle Farben genau den gleichen Effekt haben können. Wenn wir jedoch zu Zhang Huis Arbeit zurückkehren, können wir den wahren Grund für ihre Verwendung von kalten Farben erkennen, neben den Kulissen und dem Verhalten, neben der verbundenen Wunde, der dünnen Zigarette, den großen Pupillen, den bekifften, schläfrigen Blicken und dem puppenhaften Zeichenstil.. . sie will das Einsame und Verletzliche bei jungen Mädchen ausdrücken, die wie dumme Jungs aussehen, aber in Wirklichkeit sehr schlau sind. Wie es Zhang Banqiao einmal ausgedrückt hat: „ Es ist schwierig, durcheinander zu sein.“ Wie können diese Großstadtpüppchen mit Ausblick auf ein veränderliches Sozialleben ihre schweren Köpfe auf den Schultern behalten? Wie können sie das Gewicht des Lebens auf ihren kleinen Füßen tragen?

Die Weigerung, erwachsen zu werden, bezieht sich auf die Abwehr einer gelungenen Versuchung und Einmischung in das soziale Leben der meisten Menschen. Dies ist eine Lektion für alle jungen Leute und führt nicht direkt zu kulturellen, künstlerischen Angelegenheiten. Vom Standpunkt der Kunst, um eine Angelegenheit der Kunst zu schaffen, muss der Künstler seine eigene einzigartige künstlerische Lösung finden. Nur wenn er einen Zugang gefunden hat, kann er das Problem beeinflussen. Es ist jedoch das Publikum, das die Antwort verstehen muss. Die aktuellen Anstrengungen Zhang Huis ermöglichen es uns, wertvolle Kunst in den realen Widersprüchen zu erblicken, denen junge Leute sich heute ausgesetzt sehen.

Kontakt

Bild anfragen